kostenfreie Anmeldung

Die IHK Mittlerer Niederrhein nutzt und verarbeitet Ihre im Rahmen dieser Anmeldung angegebenen personenbezogenen Daten ausschließlich für den Zweck der Veranstaltungsabwicklung.

Ich bin ferner damit einverstanden, dass die IHK Mittlerer Niederrhein mich per E-Mail über ihre Angebote und Veranstaltungen im Bereich International informiert. Zu diesem Zweck dürfen die personenbezogenen Daten, die ich oben angegeben habe, im erforderlichen Umfang verarbeitet werden.

Ich kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft per E-Mail (susanne.meyer@mittlerer-niederrhein.ihk.de) widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung erfolgten Datenverarbeitung berührt wird. Nach Widerruf wird meine Post-/E-Mail Adresse nicht mehr zur Versendung von Informationen in dem oben bezeichneten Bereich genutzt.

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtangaben.

Ich melde mich zur kostenfreien Veranstaltung an

00

Tage

00

Stunden

00

Minuten

00

Sekunden

IHK-Forum Zoll: Freihandel in geopolitisch unsicheren Zeiten

14. März, 10:00 - 17:00 Uhr (MEZ)

Programm

Der freie Handel ist für den wirtschaftlichen Erfolg und den Wohlstand in Deutschland von elementarer Bedeutung. Vor dem Hintergrund der Erosion der Welthandelsordnung, Abhängigkeiten abzubauen und Wirtschaftsbeziehungen neu zu ordnen, haben die Verhandlungen der EU über Freihandelsabkommen mit anderen Ländern (wieder) an Fahrt gewonnen.

So wird z.B. das geplante Abkommen mit Thailand wieder verhandelt. Die Verhandlungen über Abkommen mit Indonesien, Indien und Australien werden intensiviert.

Das Abkommen mit Neuseeland steht kurz vor der Anwendung und auch die Ratifizierung mit den Mercosur-Staaten wird erwartet. Gleichzeitig werden bestehende Freihandelsabkommen wie das mit Mexiko überarbeitet und für den Pan-Europa-Mittelmeer-Raum (PEM) ist ein alternatives Freihandelsübereinkommen inzwischen in Kraft getreten.

In einer Zeit zunehmenden Protektionismus und geopolitischer Verwerfungen sind dies gute Nachrichten.

Allerdings führt die wachsende Anzahl bilateraler Handelsabkommen dazu, dass die Lage für Unternehmen immer unüberschaubarer wird. Unterschiedliche Regelungen sowie ständige Änderungen der Freihandelsabkommen können die Nutzung der daraus resultierenden Vorteile erschweren. Wenn Außenhändler die mit den Freihandelsabkommen verbundenen Ursprungsregeln falsch anwenden, können empfindliche Strafen drohen.

Informieren Sie sich beim 11. IHK-Forum Zoll bei Experten und Expertinnen aus Wirtschaft und Verwaltung über ihre Erfahrungen bei der Einbeziehung von Freihandelsabkommen. Erhalten Sie praxisrelevante Tipps und diskutieren Sie individuelle Lösungsansätze. Zusätzlich zu Vorträgen und Diskussionen bietet unser IHK-Forum Zoll eine begleitende Ausstellung von zollspezifischen Unterstützungsangeboten.

Wir freuen uns auf Sie!

Begrüßung

Christoph Rochow
Sprecher Netzwerk „Global Business“ IHK Mittlerer Niederrhein 

Die Rolle des Freihandels aus Sicht eines international aktiven Unternehmen

Claudia Vogel-Daniel 
Wilo SE, Dortmund

Neue Freihandelsabkommen - Aktuelle Bestandsaufnahme

Manuel Sieben
AWB Steuerberatungsgesellschaft mbH, Münster

Weltweite Freihandelsabkommen – Bedeutung für deutsche Unternehmen am Beispiel der asiatischen Freihandelszone RCEP

Christina Otte & Klaus Möbius
GTAI Germany Trade & Invest, Bonn

Mittagspause und Besuch der Ausstellung

 

Freihandelsabkommen in der Praxis – wie Unternehmen davon profitieren können?

Reinhard Fischer 
Deutsche Post DHL Group, Bonn

Präferenznachweise in der Praxis aus der Sicht der Zollverwaltung – worauf Unternehmen achten sollten 

Michael Maslinski 
Hauptzollamt Krefeld

Fallstricke bei der Nutzung von Zollpräferenzen – ein kleiner Leitfaden für KMU

Volker Müller 
Rambau & Ilgert Partnerschafts mbH, Eschweiler

Kaffeepause und Besuch der Ausstellung

Nutzung von Vereinfachungen bei Zollpräferenzen – lohnt sich das für KMU? 

Olaf Beckmann
KMPG AG, Düsseldorf

Abschlusstalk:
Quo Vadis Freihandel – Wie sehen Handelsabkommen der Zukunft aus? 


Vertreter aus Wirtschaft und Verwaltung (vorgesehen)


Volker Müller, Rambau & Ilgert Partnerschafts mbH, Eschweiler, 
Bernhard Mettmann, Scheidt & Bachmann GmbH, Mönchengladbach, 
Manuel Sieben, AWB Steuerberatungs GmbH
Reinhard Fischer, Deutsche Post DHL Group, Bonn, 
Gerhard Friese, Hübner IT Solutions GmbH, Aachen
 

Moderation: 

Andreas Mühlberg, AHV Düsseldorf 
 

 

- Programmänderungen vorbehalten! -

Ende der Veranstaltung

Ansprechpartner

Jörg Schouren

Jörg Schouren

Referent Außenwirtschafts- und Zollrecht
IHK Mittlerer Niederrhein
Friedrichstr. 40, 41460 Neuss
Germany

Tel.: +49 2131 9268-563
E-Mail: joerg.schouren@mittlerer-niederrhein.ihk.de

Visaal Event Location

Die Veranstaltung findet in der Visaal Event Location statt.

Veranstalter ist die IHK Mittlerer Niederrhein.